Philippsruher Schlosskonzerte

Saison 2018/19

Philippsruher Schlosskonzerte

Philippsruher Schlosskonzerte im Rückblick

Vor 30 Jahren wurden die Philippsruher Schlosskonzerte von der Stadt Hanau und dem Geiger Alois Kottmann ins Leben gerufen. Sie sollten der Stadt Paul Hindemiths einen musikkulturellen Impuls und durch ihre Unverwechselbarkeit in Inhalt und künstlerischer Anlage zu einem anziehenden kulturellen Flair verhelfen. Das in Hessen einmalige landschaftliche und bauliche Ambiente durch Musik für den Besucher zu einem Kulturereignis verschmelzen zu lassen war der zu realisierende Plan – er gelang! Hanau wurde musikalisch sozusagen „wachgeküsst“. Die Konzerte finden seit Jahren vor ausverkauftem Hause statt. Dies konnte nur gelingen, weil viele Komponenten im Gleichklang zur Funktion gebracht wurden:

  • Gleichbleibendes hohes künstlerisches Niveau
  • Klare Programmgestaltung
  • Künstlerische Glaubwürdigkeit
  • Besonderer Zugang zum Publikum – keine affektierte Eitelkeit und Effekthascherei
  • Vorbildliche Betreuung des Publikums und liebevolle Organisation

Nachdem die Stiftung der Sparkasse Hanau im Jahr 2005 abrupt jede finanzielle Unterstützung entzogen hat, stand der neu gegründete Förderverein vor großen Aufgaben. Honorige Bürger haben ehrenamtlich Verantwortung übernommen, Unternehmen haben von sich aus unterstützend Hilfe angeboten.

Dies zeigt, wie sehr die Philippsruher Schlosskonzerte in der Bürgerschaft verwurzelt sind. Auch prominente Kolleginnen und Kollegen haben spontan mit Großzügigkeit reagiert; Die Zuhörer unterstützen diese überregionale Kultur-Initiative durch ihre Treue, vielleicht durch eine Vereinsmitgliedschaft.

Auch die Stadt Hanau und mit ihr die Sparkasse Hanau unterstützen die Arbeit des Fördervereins mittlerweile wieder seit mehreren Jahren finanziell. Damit ist der Fortbestand der Konzertreihe auch weiterhin gewährleistet.